Texte für Ernährung, Landwirtschaft, Gartenbau

Sie arbeiten in der Ernährungsberatung oder sind im Land- und Gartenbau aktiv. Nun suchen Sie qualifizierte, kompetente Unterstützung für Ihre Unternehmenskommunikation, insbesondere Ihre Texte. – Bei mir sind Sie richtig.

Ich bin Redakteurin, Texterin sowie Medienmanagerin und vertraut mit Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Gerne kümmere ich mich um die Entwicklung Ihrer Website und Drucksachen, betreue Ihre Social Media und übernehme Ihre Pressearbeit. Grundlage meiner Arbeit ist stets eine umfangreiche Recherche, ein sinnvolles Konzept und eine zielführende Strategie. Mein Schreibstil ist mehr Informativ als werblich, meine Sprache so weit wie möglich gendersensibel, inklusiv und suchmaschinenorientiert.

Abgestimmt auf Ihren persönlichen Bedarf, arbeite ich entweder allein oder mit einem kompetenten und erfahrenen Team für Gestaltung, Programmierung, Druck und fungiere für alle Ihre Anliegen als Ansprechperson. Ganz so, wie es für Sie und Ihre Bedarfe sinnvoll ist.

Vereinbaren Sie ein Erstgespräch!

Sie wollen mehr wissen? Nun, dann greifen Sie am Besten zum Telefon und wir vereinbaren einen Termin für das Erstgespräch. Meine Telefonnummer: 01 79 – 205 71 12.

Was mich mit IHREM Thema im Einzelnen verbindet erfahren Sie vorab schon einmal hier:

Ich liebe Lebensmittel, ihre Zubereitung und ihren Anbau

Als Kleinkind habe ich auf den Erdbeerfeldern meiner Großmutter Laufen gelernt und natürlich auch fleißig geerntet und genascht. Gestaltungsabitur und Kommunikationsstudium habe ich mir mit Gastronomie-Jobs erarbeitet und konnte dabei vielen Profi-Köchen auf die Finger schauen. Klar, dass ich dann in meiner Freizeit auch selbst gerne am Herd stand (und stehe).

Rezept-Texte aus dem Orient

In den 80ern habe ich mit den Freundinnen aus meiner Bauchtanzgruppe gekocht. Wir sammelten und tauschten Rezept-Texte aus dem Orient. Hummus, Dal und Shakshuka galten damals noch als exotische Spezialitäten.

Experimente mit Ernährungsstilen

Später experimentierte ich ausgiebig mit Makrobiotischer Ernährung, der Küche des Ayurveda und Vollwertkost. Eine Zeit lang habe ich in einem buddhistischen Seminarzentrum gekocht, vegetarisch und vegan. Und ich las und las. Texte über Gesundheit, Ernährung und Kochrezepte. Vielen galt ich als Freak. – Heute sind Dinge wie Goldene Milch, Getreidebratlinge und Smoothies völlig normal, wer Fleisch isst oder Milch trinkt, gilt als fragwürdig.

Leben mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten

In meiner Küche gibt es Fleisch in kleinen Mengen, ich verzichte lediglich auf Gluten, Milchprodukte und Soja. Histamin vermeide ich, so gut es geht. Und das alles nicht, weil ich einen neuen Trend kreieren will, sondern weil es aus gesundheitlichen Gründen für mich sinnvoll ist.

Mein Wissen über das Leben mit Unverträglichkeiten habe ich mir selbst erarbeitet, ich koche regional, saisonal und intuitiv. Texte über Ernährung lese ich heute allerdings nur noch selten, lieber klicke ich mich durch Foodblogs.

Ökologischer Gartenbau und solidarische Landwirtschaft

Statt dessen lese ich viele Texte über ökologischen Gartenbau, denn vor einigen Jahren hatte ich die Gelegenheit eine alte Gärtnerei privat zu nutzen. Das nötige KnowHow musste ich mir auch dieses Mal wieder in großen Teilen selbst erschließen, denn Omas Wissen stand mir nicht mehr zur Verfügung.

Im Moment säe, pflanze und ernte ich in einer Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi).