Über mich

Porträt Clia Vogel

 

 

Mein Berufsleben begann stürmisch. Früh verließ ich Schule und Elternhaus und stellte mich mutig auf eigene Beine.

Gründung eines Stadtmagazins, erste Ausstellung

Ich jobbte zunächst im Gastgewerbe und kam dabei mit der Kultur- und Medienszene in Berührung. Schnell war ich als Freelancerin überall dabei. Zum Beispiel bei der Gründung eines Stadtmagazins, da war ich 19. Mit 21 hatte ich meine erste Ausstellung.

Marketing, PR, Gestaltung

Wenig später führte ich an einem Privattheater die Sparte Tanz ein. Ich kümmerte mich nicht nur um Marketing und PR, sondern um die gesamte Organisation von einzelnen Events und ganzen Veranstaltungsreihen. Parallel dazu war ich in einer Yoga-Schule Assistentin der der Geschäftsleitung, engagierte mich für grüne (Frauen-)Politik und machte an einer Gestaltungsschule Abitur.

Digitale Kommunikation und Print Produktion

In den 1990ern studierte ich als eine der ersten in Deutschland Meienmanagement mit Schwerpunkt digitale Kommunikation. Ich hörte BWL- und Rechtsvorlesungen, erfuhr, wie Computer funktionieren, lernte Programmieren und entwickelte Corporate Design.

Mein Geld verdiente ich während dieser Zeit als Prozessmanagerin in der Printproduktion internationaler Agenturen sowie als Kommunikationsmanagerin bei einem binationalen Konzern. Die Kampagnen für den Audi A8 und Audi TT liefen genauso über meinen Tisch, wie die gesamte Entwicklung einer Zweitmarke für den Finanzdienstleister Union Investment.

Journalistin, Bloggerin, Online Redakteurin

Ab den Nuller-Jahren war ich als freie Journalistin für eine Tageszeitung im Einsatz, meine Schwerpunkte waren Soziales sowie Stadtpolitik und Stadtentwicklung. Zur dieser Zeit startete ich auch mein erstes Blog und experimentierte bereits mit Social Media. Später war ich eine Zeit lang Online Redakteurin bei einem Nachrichtenportal.

Sprache und SEO

Parallel dazu habe ich mich in barrierefreier Kommunikation weitergebildet. Mein Fokus lag dabei auf Leichter Sprache und Einfacher Sprache. Gendergerechte Sprache (damals noch „feministische Linguistik“) war für mich bereits in Schule und Studium ein wichtiges Thema.

Natürlich habe ich mich auch intensiv mit dem suchmaschinenorientierten Schreiben auseinandergesetzt. Schließlich will ich, dasss meine Texte im Netz gefunden werden.

Text, Contentstrategie, Kommunikationsmanagement

Heute arbeite ich als Texterin, Contentstrategin und Kommunikationsmanagerin. Meine Lieblingsthemen sind Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Ernährung. Besonders gerne schreibe ich (Unternehmens-)Porträts.

Wenn Sie mehr über meine Dienstleistung erfahren wollen und darüber, was mich für meine Lieblingsthemen qualifiziert, klicken Sie einfach auf die folgenden Links: